Wegen der Schulschließungen in Bremen findet bis auf Weiteres kein Sportbetrieb statt.
Die Geschäftsstelle bleibt aufgrund der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen.

Der Traditionsverein in Vegesack

Der charmante Turntreffpunkt für Bürger Vegesacks und umzu. Seit über 150 Jahren bieten wir „Körperertüchtigung“ für Jung und Alt an.
Den Wandel der Zeit haben wir mitgestaltet. Im „Turnerischen“ war und ist er unsere Stärke. Abstecher in den Ball spielenden Bereich richteten sich auf Handball, Basketball, Volleyball und Prellball.
Zentraler Leistungsschwerpunkt ist und bleibt die Gymnastik, der Reha-Sport, die Gesunderhaltung der älteren Semester.
Mitgliedschaften über 70 Jahre sind keine Seltenheit. Auch der Trainerstab hat langjährige Erfahrung und sehr gute Kontakt zu den jeweiligen Gruppen.
Die Gruppen selbst leisten routinemäßig ihren Sport, treffen sich aber auch gern zu gemeinschaftlichen Veranstaltungen (z.B. Wander-oder Radtouren).

Dieser „freiwillige“ Teil des Miteinanders ist im VTV besonders ausgeprägt und macht aus dem reinen Turnverein ein interessantes, amüsantes, abwechslungsreiches gemeinsames Miteinander.

Mitgliederversammlung des Vegesacker Turnvereins von 1861 e.V.

Bevor aufgrund des Coronavirus ein Versammlungsverbot ausgesprochen wurde, konnte die Mitgliederversammlung des Vegesacker Turnvereins in der Strandlust Vegesack durch-geführt werden.

Der 2. Vorsitzende Peter Kuleßa begrüßte neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern die ebenfalls anwesenden Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglieder des Vereins. In einer Gedenkminute wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht.
Da sich die Suche nach einem neuen 1. Vorsitzenden schwierig erweist (die Stelle ist seit über 1 Jahr vakant) referierte auf Einladung des Vereins Frau Karoline Müller (Geschäfts-führerin des LSB) über die Aufgaben eines Vereinsvorstandes, insbesondere die des 1. Vorsitzenden.

Auch in diesem Jahr wurden Vereinsmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt:

  • 25 Jahre Britta Schnackenberg, Renate Heidmann, Olaf Heidmann, Marie-Luise Riße
  • 40 Jahre Christa Stürken
  • 50 Jahre Wolfgang Schütze
  • 60 Jahre Edith Hundsdörfer, Waltraud Lemanczyk

Ernst Ritter wurde für 20jährige und Sabine Saupe-Smith für 10jährige Übungsleitertätigkeit im Verein geehrt.

In seinem Jahresbericht führte der 2. Vorsitzende aus, dass es trotz der vakanten Stelle des 1. Vorsitzenden dem Vorstand gelungen sei, die anstehenden Aufgaben einer Vereins-führung gemeistert zu haben. Dafür bedankte er sich bei den Vorstandsmitgliedern. Sein besonderer Dank galt den beiden Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle, die ihre Aufgaben super erledigt haben.
Nach Vortrag des Kassenberichts wurde sowohl dem Kassenwart als auch dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.
Die Wahl eines 1. Vorsitzenden war trotz des Statements mit überzeugenden Argumenten von Frau Müller, unter den Anwesenden ein Vereinsmitglied zu finden, dass bereit ist, den 1. Vorsitz des Vereins zu übernehmen, leider ohne Erfolg.
Mit einem Dank an die anwesenden Vereinsmitglieder schloss der 2. Vorsitzende die Mitgliederversammlung.

Protokoll der Mitgliederversammlung

Seniorennachmittag des Vegesacker Turnvereins

„Wo seid Ihr denn alle?“

Unserer Einladung zum traditionellen Seniorennachmittag in die Strandlust Vegesack waren in diesem Jahr leider nicht so viele Senioren gefolgt. Die jedoch Anwesenden nutzten diese schöne Gelegenheit, miteinander zu klönen und sich gegenseitig über Dies und Das auszutauschen. Bei klassischem Gedeck: Schwarzwälder Kirschtorte, Butterkuchen und dazu Kaffe bzw. Tee herrschte an allen Tischen eine fröhliche Atmosphäre. Die gute Seele des Hauses, Heinz Becker, sorgte mal wieder mit Charme und Witz für unser leibliches Wohl.

Und, so ganz ohne geht’s nicht! Margrit Kuleßa hatte die Lacher auf ihrer Seite, als sie auf humorvolle Art vorlas „wie sich die Lebensjahre der Männer mit denen der Tiere vergleichen lassen“. Und dann Marianne Koswig! Sie trug ein selbstgedichtetes Gedicht über die Bremer Stadtmusikanten vor. Alle lauschten gespannt, weil es einfach ein Erlebnis war, Marianne vortragen zu hören.

Mal wieder ein schönes Ergebnis! Danke an alle anwesenden Senioren, die auch in diesem Jahr wieder recht spendabel waren, und zwar für Kinder, deren Eltern nicht in der Lage sind, den Mitgliedsbeitrag zu zahlen.

Alle, die da waren, werden sich gerne an diesen harmonischen Nachmittag erinnern und versprachen, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein!!

Übungspläne